Archiv für Februar 2014

BUNDjugend bei der „Wir haben es satt!“-Demo 2014

Hier noch etwas verspätet ein kurzer Bericht und ein Bild von der Demo aus Berlin:

30.000 Menschen demonstrierten am Samstag, den 18.01.2014, für eine ökologisch-soziale Agarwende. Darunter befanden sich auch 250 BUNDjugendliche, die aus dem ganzen Bundesgebiet angereist waren und sich lautstark in bunten Tier- und Gemüsekostümen für eine ökologische, nachhaltige und gerechte Landwirtschaft einsetzten. Mit dem Slogan “Hans-Peter, verschieb es nicht auf später” forderten wir Landwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich auf, jetzt dafür zu sorgen, dass es kein Weiter-so zu Lasten zukünftiger Generationen geben wird.

Es fand ein Tauziehen zwischen Tieren, Gemüse und Bürger*innen auf der einen Seite und der Lebensmittelindustrie auf der anderen Seite statt; Kühe, Schweine und Hühner forderten die Abschaffung der Massentierhaltung und Pflanzen erklärten lautstark, sie wollten nicht in Monokulturen wachsen. Eindrücke der vielfältigen kreativen Forderungen vermittelt das Flickr-Album des Bundesverbands

Text: bundjugend.de