Archiv für Mai 2014

Bundesjugendversammlung 2014

Das vergangene Wochenende der Europawahlen nutzten zwei Mitglieder der BUNDjugend Göttingen, als Delegierte der BUNDjugend Niedersachsens nach Würzburg zu fahren, wo die Bundesjugendversammlung der BUNDjugend stattfand. Mit mehr als 50 Delegierten aus fast allen Bundesländern war die Versammlung so gut besucht wie nie zuvor. Nachdem Freitag das Kennenlernen und Vorstellen der Aktivitäten der einzelnen Landesverbände stattfand, ging es Samstag an die Arbeit. Verschiedene inhaltliche und auch richtlinienändernde Anträge wurden bestimmt, die nun das kommende Jahr der BUNDjugend prägen sollen.
(mehr…)

Eindrücke von der Energiewende-Demo und dem Aktionswochenende „Energiewende entern statt kentern!“

Bootsdemo auf der Spree Mit uns in den Untergang - Merkel und Gabriel fahren Floß
Bootsdemo auf der Spree
Mit uns in den Untergang – Merkel und Gabriel lassen die Energiewende kentern

Am 10. Mai 2014 fand in Berlin eine Großdemonstration zur Rettung der Energiewende statt. Bei sonnigem Wetter protestierten am Samstag-Nachmittag etwa 12.000 Menschen für die Beschleunigung des Ausstiegs aus Kohle und Atom, sowie den Ausbau der erneuerbaren Energien. Um diese Demonstration herum veranstaltete die Bundesgeschäftsstelle der BUNDjugend ein Aktionswochenende. Das Ziel war es, einen Jugendblock in Gestalt von Piraten zu versammeln, die als Klimapiraten die Energiewende entern und wieder in Bürgerhände bringen.
(mehr…)

Polizeigewalt stoppen, BFE abschaffen!

Die BUNDjugend Göttingen unterstützt einen Offenen Brief, in der die Abschaffung der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit der Göttinger Bereitschaftspolizei gefordert wird! Polizeigewalt betrifft uns alle – Kein Mensch ist illegal!

---

Am 10. April wurden bei dem gewalttätigen und letztlich gescheiterten Versuch der Durchsetzung einer Abschiebung durch die Göttinger Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) mehr als ein Dutzend Menschen verletzt. Seit Einführung der BFE durch den Ex-CDU-Innenminister und Hardliner Uwe Schünemann, kam es unter der Ägide des von ihm eingesetzten Göttinger Polizeipräsidenten Robert Kruse immer wieder zu überaus brutalen Einsätzen. Die von vielen politischen Akteur*innen geäußerte massive Kritik an der BFE führt jetzt zu der breit unterstützten Forderung nach ihrer Abschaffung. Die GRÜNE JUGEND Göttingen hat einen Offenen Brief initiiert, den mehr als 40 Gruppierungen und zahlreiche Einzelpersonen aus dem zivilgesellschaftlichen, parteipolitischen, gewerkschaftlichen und universitären Spektrum unterzeichnet haben.

(mehr…)